Toolgirls in Köln

Ein Workshop von für und mit Frauen, Nicht-Binäre und Transssexuelle

Oft haben diese Menschen, die sich für Angebote der Faradgang anmelden, in ihrem bisherigen Leben wenig Erfahrungen mit einem Fahrrad.

Das Ziel von Toolgirls ist es, einen Raum für Frauen, nicht-binäre und transsexuelle Menschen zu schaffen, um zu lernen, zu reparieren, Kontakte zu knüpfen und sich gegenseitig zu helfen.

Das Projekt Toolgirls bietet einen privaten und geschützen Raum in dem Interessierte nicht nur einen Zugang zum Fahrrad erhalten, sondern auch die Möglichkeit bekommen, die Basics des Schraubens mit ausschließlich weiblicher, nicht-binärer, transsexueller Unterstützung zu erlernen. Ein klein wenig Freiheit, Selbstbestimmung, Empowerment.

Die erste Auflage von Toolgirls fand an drei Nachmittagen im Sommer 2020 statt. Neben dem Schrauben gehörte ein abschließendes Radfahrtraining zu dem Projekt. Die fünf teilnehmenden Frauen aus Afghanistan sind durch die Stelle Migration/Interkulturelle Frauenarbeit der Mülheimer Selbsthilfe Teestube e.V. und der engagierten Mitarbeiterin Parvin zu uns gekommen.

© Faradgang e.V. 2016